Suche
  • andreasnotter

Frauenfeld: Convia feierte neue Grabenstrasse

Mit Live-Musik, Imbiss und Getränken bedankte sich Convia am 20. Mai 2022 bei den Anwohnerinnen und Anwohnern der Frauenfelder Grabenstrasse für das Verständnis während der mehrmonatigen Bauzeit. Die 200 Meter lange Strasse mit rund 50'000 kunstvoll verlegten Pflastersteinen ist ein Bijou geworden.


Convia-Geschäftsführer Max Koller freut sich mit Bauingenieur Martin Berther vom BHA Team und Peter Sutthoff vom Tiefbauamt der Stadt Frauenfeld über das gelungene Werk.


Die nagelneue Grabenstrasse verwandelte sich an diesem Frühsommer-Abend in eine Festmeile mit Wirtschaft, Bar und Live-Musik mit der Band «The Wallbanger & Sacchetti». Mehrere Dutzend Anstösser/innen, viele Mitglieder der IG Vorstadt sowie Baubeteiligte folgten der Einladung der Convia Bau AG, die sich mit dem Fest für das Erdulden der mehrmonatigen, aufwändigen Tiefbau- und Belagsarbeiten bedankte.


Unerwartete Überraschungen

Convia-Geschäftsleiter Max Koller, selbst durch und durch ein Frauenfelder, freute sich über die gute Stimmung auf der neuen Strasse. «Es war anspruchsvoll, bei diesen engen Verhältnissen zu bauen», erinnerte sich Koller in seiner kurzen Ansprache. Zwar seien an der geschichtsträchtigen Verbindungsstrasse archäologische Funde ausgeblieben, doch der Untergrund habe trotzdem mehrere unerwartete Überraschungen zu Tage gefördert, etwa vergessene Leitungen und Fundamente.


Rund 50'000 Pflastersteine verlegt

Für eine eher unangenehme Überraschung sorgten die Lieferschwierigkeiten bei den Pflastersteinen, auf die man acht Monate warten musste. «Dafür hat Frauenfeld jetzt die schönsten Pflästerungen erhalten, und zwar mit Schweizer Quarzsandstein», so Max Koller. Rund 50'000 Steine wurden kunstvoll auf zwei Abschnitten verlegt, womit sich die neue Strasse perfekt ins Stadtbild einfügt.


Vier Meter tief

Die ansteigende Grabenstrasse ist rund 200 Meter lang und verbindet im Einbahnverkehr den Unteren Graben mit der Zürcherstrasse. In zwei Etappen – rund vier Monate im letzten und zwei Monate in diesem Jahr – erneuerten Convia-Teams in vier Metern Tiefe sämtliche Werk- und Kanalisationsleitungen, verlegten Pflästerungen und verliehen mit Asphaltbelag und Randabschlüssen der neuen Strasse den letzten Schliff.

Convia bedankt sich beim Tiefbauamt der Stadt Frauenfeld herzlich für den geschätzten Auftrag.


396 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen